Fort- und Weiterbildung

WBK Arbeiten mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
20. September 2019 bis 28. September 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit oder verwandter Disziplinen, die in stationären Einrichtungen oder anderen Settings mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen bzw. deren Familien beruflich (weiter)qualifizieren oder sich auf dieses Thema spezialisieren möchten.

Kinder und Jugendliche, die in (teil-)stationären Einrichtungen oder Pflegefamilien betreut werden, haben oft Traumatisierungen erfahren. Traumatisierte Kinder sind aber teilweise auch in regulären Settings wie Schulen, Krippen, Horten oder Freizeitangeboten anzutreffen. In diesem Weiterbildungskurs werden Kenntnisse über die Hintergründe und Auswirkungen von Traumatisierungen und hilfreiche Methoden für das pädagogische Handeln vermittelt.

Orientierende Ersteinschätzung beim Verdacht des Kindesmissbrauchs

Ort: 
Hochschule Luzern, Werftestrasse 4, 6002 Luzern
Datum: 
20. September 2019 bis 21. September 2019
Zielpublikum: 

Mitarbeitende der KESB und der Abklärungsdienste, Beiständinnen und Beistände.

Ziel dieses Fachseminars ist es, Sozialarbeitenden und Juristinnen und Juristen evidenzbasierte Kriterien an die Hand zu geben, mit deren Hilfe sie eine erste orientierende Einschätzung der Lage vornehmen und auf dieser Basis im Sinne des Kindeswohls Entscheidungen hin-sichtlich weiterer Massnahmen treffen können. Es geht nicht primär um Kriseninterventionen, vertiefende Abklärungen oder Befragungen bei Missbrauchsverdacht.

Learning Community Zürich, 23. September 2019

Ort: 
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Datum: 
23. September 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Zürich richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Zürich, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

Learning Community Basel, 1. Oktober 2019

Ort: 
Bäumleingasse 2, 4051 Basel, 4. Stock
Datum: 
1. Oktober 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Basel richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Basel, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

Kontaktabbruch zwischen minderjährigem Kind und einem Elternteil

Ort: 
Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
Datum: 
4. Oktober 2019
Zielpublikum: 

Mitglieder und Mitarbeitende von Gerichts- und Kindesschutzbehörden, Mitarbeitende von Sozialdiensten, Jugendämtern und Beratungsstellen, Mediatoren und Mediatorinnen sowie Verfahrensvertreter und Verfahrensvertreterinnen von Kindern

Beziehungen zwischen Eltern und ihren Kindern bestehen in der Regel ein Leben lang. Sie werden denn auch auf internationaler und nationaler Ebene grundrechtlich geschützt. Die Rechtsnormen sollen dafür sorgen, dass auch bei getrennt lebenden Eltern die „innere Verbindung“ zwischen minderjährigem Kind und Eltern weiterhin bestehen bleibt. Verschiedene ungünstige Faktoren können aber dazu führen, dass der Kontakt zwischen ihnen abbricht.

Learning Community Bern, 24. Oktober 2019

Ort: 
Advokatur 4A GmbH, Effingerstrasse 4a, Bern
Datum: 
24. Oktober 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Bern richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Bern, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

WBK Zusammenarbeit mit Eltern im schulischen Kontext

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
28. Oktober 2019 bis 18. November 2019
Zielpublikum: 

Angesprochen sind Leitungs- und Fachpersonen der Sozialen Arbeit und der Schule (Schulsozialarbeit, Fachpersonen ausserunterrichtliche Betreuung, Lehrpersonen, Schulleitungen), welche ihre fachliche Qualifikation für die Zusammenarbeit mit Eltern erweitern wollen.

Die Schule bestimmt über viele Jahre den Alltag und das Leben von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien mit. Andererseits hat das Familienleben seinerseits Auswirkungen auf die Schule. Die Eltern sind für die schulischen Fachpersonen wichtige Kooperations- und Ansprechpartner. Dabei geht die Zusammenarbeit mit Eltern weit über das Führen von formalen Gesprächen hinaus.

Learning Community Zürich, 29. Oktober 2019

Ort: 
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Datum: 
29. Oktober 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Zürich richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Zürich, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

WBK Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
1. November 2019 bis 22. November 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit und verwandter Disziplinen, die in (teil-)stationären oder ambulanten Einrichtungen mit Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien arbeiten und sich in der Gesprächsführung weiterqualifizieren und ihr eigenes Gesprächsverhalten reflektieren möchten.

Das Führen von Gesprächen ist eine zentrale Aufgabe von Professionellen der Sozialen Arbeit. Die Art der Gesprächsführung kann entscheidend zum Erfolg oder Misserfolg einer Intervention beitragen. Gespräche mit Kindern und Jugendlichen stellen dabei eine besondere Herausforderung für Fachpersonen dar. Um erfolgreich mit Kindern und Jugendlichen kommunizieren zu können, muss man in der Lage sein, sich möglichst gut in deren Gedankenwelt und Entwicklungsstand hineinzuversetzen.

WBK Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
7. November 2019 bis 21. November 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit und verwandter Disziplinen, die mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen oder deren Eltern im Rahmen von (teil-)stationären (z.B. Heim, Hort) oder ambulanten Angeboten (z.B. Schule, Beratungsstellen) arbeiten und ihr Wissen vertiefen möchten. Der Kurs richtet sich auch an Fachpersonen, die sich zukünftig für dieses Thema qualifizieren möchten.

Immer mehr Kinder und Jugendliche werden als psychisch krank diagnostiziert und teilweise medikamentös behandelt. Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten und psychiatrischen Diagnosen stellen Fachpersonen der Sozialen Arbeit aber auch Lehr- und Betreuungspersonen und Eltern vor grosse Herausforderungen. In diesem Kurs werden ausgewählte und häufige psychische Störungsbilder beschrieben und deren Ursachen und Behandlungsformen thematisiert.

Knackpunkte bei der Kindesanhörung

Ort: 
Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
Datum: 
8. November 2019
Zielpublikum: 

Mitglieder von Gerichts- und Kindesschutzbehörden, Mitarbeitende von Sozialdiensten, Jugendämtern und Beratungsstellen, die mit Kindesanhörungen befasst sind, Kinderanwälte und Kinderanwältinnen.

Die Anhörung des Kindes ist Teil des Alltags von Kindesschutzbehörden und Gerichten geworden. Dennoch wird immer wieder eine gewisse Zurückhaltung gegenüber Anhörungen mit Kindern und Jugendlichen geäussert, da manche Anhörungssituationen eine Herausforderung darstellen. Anhand konkret erlebter Situationen der Teilnehmenden nimmt dieser Kurs solche Knackpunkte auf, analysiert die Schwierigkeiten und diskutiert alternative Herangehensweisen.

CAS Kindesvertretung

Ort: 
Hochschule Luzern, Werftestrasse 1, 6002 Luzern
Datum: 
11. November 2019 bis 27. Oktober 2020
Zielpublikum: 

Fachpersonen aus dem juristischen und psychosozialen Bereich, die mit der Vertretung von Kindern und Jugendlichen mandatiert sind oder mandatiert werden möchten.

Im CAS-Programm liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung des spezifischen Rollenverständnisses und der Weiterentwicklung der Fach- und Methodenkompetenz: Die psychologischen und rechtlichen Grundlagen und die sich daraus ergebenden methodischen Konsequenzen stehen im Mittelpunkt. Die Studierenden bearbeiten materiell- und formellrechtliche sowie psychologisch-methodische Fragen, die für die Führung von Kindesvertretungen relevant sind.

Fachkurs Mediation (Start November)

Ort: 
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Datum: 
11. November 2019 bis 28. Februar 2020
Zielpublikum: 

Der Fachkurs ist interdisziplinär ausgerichtet und wendet sich an Fachleute aus den Bereichen Soziale Arbeit, Recht, Pädagogik, Gesundheit, Psychologie, Wirtschaft, Politik, Technik, Umwelt, Führung, Beratung und weiteren Berufsfeldern.

Kurseinheit 1 – Grundlagen der Mediation (11.-13. November 2019)

Sozialer Konflikt, Konfliktdynamik und -eskalation
Grundformen der Konfliktregulierung, Umgang mit Konflikten
Grundlagen und Grundannahmen der Mediation
Phasenmodell der interessenbasierten Mediation
Mediation als Dialog der Anerkennung
Grundlegende Gesprächstechniken in der Mediation

Kurseinheit 2 – Methodik der Mediation I (11.-13. Dezember 2019)

Fachtagung „Gemeinsame elterliche Sorge – und die Kinder?“

Ort: 
Eventforum Bern, Fabrikstrasse 12, 3012 Bern
Datum: 
12. November 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen des Kindesschutzes, Mitarbeitende von Kindesschutzbehörden und -ämtern, Sozialarbeitende, Beiständinnen/Beistände, Richterinnen/Richter, Anwältinnen/Anwälte, Therapeutinnen/Therapeuten und Mediatorinnen/Mediatoren.

Nach der Revision des Zivilgesetzbuches per 1. Juli 2014 ist in der Schweiz auch bei unverheirateten und geschiedenen Eltern die gemeinsame elterliche Sorge zur Regel geworden. Vor fünf Jahren wurde diese Gesetzesänderung als ein grosser Fortschritt im Sinne der elterlichen Gleichberechtigung begrüsst.

WBK Umgang mit Macht und Zwang in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
20. November 2019
Zielpublikum: 

Fachleute der Sozialen Arbeit und der Pflege, die tätig sind in stationären und teilstationären kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen, stationären und teilstationären sozialpädagogischen Einrichtungen sowie anderen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe, in denen psychisch hoch belastete Kinder und Jugendliche oder deren Bezugspersonen betreut, begleitet oder beraten werden.

Der Kurs befasst sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Beziehungsgestaltung im Zwangskontext:

Learning Community Zürich, 25. November 2019

Ort: 
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Datum: 
25. November 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Zürich richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Zürich, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

Gesprächsführung für Juristinnen und Juristen (Startdatum auf Anfrage)

Ort: 
Hochschule Luzern, Werftestrasse 1, 6002 Luzern
Datum: 
1. Dezember 2019
Zielpublikum: 

Juristinnen und Juristen (oder andere Fachpersonen mit Hochschulabschluss) im Sozial-, Justiz- und Gesundheitswesen (v. a. Kindes- und Erwachsenenschutz, Sozialhilfe, Sozialversicherungen, Justizvollzug), die ihre Gesprächsführungskompetenzen erweitern wollen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zu Kommunikation und Interaktion sowie deren Verknüpfung mit dem rechtlichen Kontext helfen dabei, schwierige Gesprächssituationen konstruktiv zu bewältigen. Juristisches Denken und sozialwissenschaftlich fundierte Gesprächstechniken ergänzen sich ideal.

Statuskommunikation - Der Schlüssel zu Respekt, Sympathie und Durchsetzungskraft

Ort: 
Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
Datum: 
3. Dezember 2019 bis 4. Dezember 2019
Zielpublikum: 

Dieser Praxiskurs richtet sich an alle InteressentInnen, die entweder bereits den Basiskurs Sprechen vor Publikum – Fesseln statt faseln absolviert haben oder an Personen mit entsprechenden Vorkenntnissen in Auftrittskompetenz, die sich für eine vertiefte Schulung in Rhetorik und Kommunikation interessieren.

Wie erfolgreich wir handeln, bestimmt unser Status, den wir bereits mit unserer Denkhaltung einnehmen. Status bestimmt, wie wir kommunizieren. Status beeinflusst Respekt, Durchsetzung und Sympathien.

Learning Community Basel, 3. Dezember 2019

Ort: 
Bäumleingasse 2, 4051 Basel, 4. Stock
Datum: 
3. Dezember 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Basel richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Basel, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

Learning Community Bern, 12. Dezember 2019

Ort: 
Advokatur 4A GmbH, Effingerstrasse 4a, Bern
Datum: 
12. Dezember 2019
Zielpublikum: 

Unsere Learning Community Bern richtet sich ausschliesslich an Kinderanwält/innen im Raum Bern, die Rechtsvertretungen für Kinder und Jugendliche durchführen und Mitglieder bei Kinderanwaltschaft Schweiz sind.

Sie erhalten die Einladung mit der Möglichkeit zur Ticketreservation jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungsdatum per E-Mail.

Kinderanwaltschaft Schweiz veranstaltet Learning Communities regelmässig in verschiedenen Regionen (gegenwärtig Bern, Basel und Zürich). Das Ziel ist die Qualität der einzelnen Rechtsvertretungen von Kindern und Jugendlichen zu steigern und Sie als aktives Mitglied zu unterstützen.

Die Anhörung des Kindes in familienrechtlichen Verfahren

Ort: 
Weiterbildungszentrum, Rue de Rome 6, Freiburg
Datum: 
13. Dezember 2019
Zielpublikum: 

Mitglieder von Gerichts- und Kindesschutzbehörden, Mitarbeitende von Sozialdiensten, Jugendämtern und Beratungsstellen.

Im Zentrum dieser eintägigen Weiterbildung steht die Frage, wie sich das Anhörungsrecht vor dem Hintergrund der juristischen und psychologischen Gegebenheiten für jedes Kind optimal gestaltet. Der theoretische Teil umfasst das Vermitteln kommunikations- und entwicklungspsychologischer Grundlagen sowie verschiedene Techniken zur Anhörung einerseits und andererseits die Diskussion gesetzlicher Grundlagen und aktueller Rechtsprechung.

Gewaltfreie lösungsfokussierte Kommunikation für Kinder

Ort: 
Ausbildungsinstitut perspectiva | Auberg 9 | 4051 Basel
Datum: 
20. April 2020 bis 20. Juni 2020
Zielpublikum: 

Dieses Angebot richtet sich an Eltern, Grosseltern, Tagesmütter, Kleinkindererziehende, Lehrpersonen oder sonst irgendwie in der Betreuung, Pflege oder Erziehung von Kindern tätige Menschen.

  • Sie erhalten Inputs, Demonstrationen und Einblicke in praxiserprobtes Material wie Bilderbuch, Verse, Lieder, Spiele.
  • Wir werden vor allem praxisorientiert arbeiten.
  • Die Arbeit soll direkt im Alltag mit Kindern umsetzbar sein und weiter entwickelt werden.
  • Sie werden in Ihrer Erziehungsarbeit begleitet und unterstützt.
  • Sie treffen auf andere an dieser Thematik interessierte Erziehende und können sich mit ihnen austauschen.

CAS Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
17. August 2020 bis 20. April 2021
Zielpublikum: 

Angesprochen sind Fachleute der Sozialen Arbeit sowie verwandter Disziplinen wie Psychologie, Pädagogik oder Recht mit Aufgaben im Kindes- und/oder Erwachsenenschutz, die ihre Handlungskompetenz erweitern und vertiefen möchten.

Abklären, entscheiden, beraten: Kompetenz ist die beste Basis.
Involvierte Fachleute im Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

CAS Schulsozialarbeit

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
27. August 2020 bis 17. Juni 2021
Zielpublikum: 

Angesprochen sind Fachpersonen der Sozialen Arbeit, die ihre fachliche Qualifikation für das Handlungsfeld der Schulsozialarbeit erweitern wollen.

Teilhabe fördern, Schule mitgestalten.

WBK Schulsozialarbeit – Rolle, Auftrag und Haltung

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
10. September 2020 bis 11. September 2020
Zielpublikum: 

Der WBK richtet sich an Fachpersonen der Sozialen Arbeit in der Schule.

Schulsozialarbeit ist ein relativ neues Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe. Schulsozialarbeitende sind zu wichtigen Ansprechpersonen und Kooperationspartner/innen von Lehrpersonen Schulleitungen sowie schulexternen Fachpersonen geworden. Sozialarbeitende, die neu in das Handlungsfeld der Kinder- und Jugendhilfe eintreten oder sich dafür qualifizieren wollen, erhalten in diesem Weiterbildungskurs eine erste Einführung in relevante Themen: z.B.

WBK Arbeiten mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
11. September 2020 bis 19. September 2020
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit oder verwandter Disziplinen, die in stationären Einrichtungen oder anderen Settings mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen bzw. deren Familien beruflich (weiter)qualifizieren oder sich auf dieses Thema spezialisieren möchten.

Kinder und Jugendliche, die in (teil-)stationären Einrichtungen oder Pflegefamilien betreut werden, haben oft Traumatisierungen erfahren. Traumatisierte Kinder sind aber teilweise auch in regulären Settings wie Schulen, Krippen, Horten oder Freizeitangeboten anzutreffen. In diesem Weiterbildungskurs werden Kenntnisse über die Hintergründe und Auswirkungen von Traumatisierungen und hilfreiche Methoden für das pädagogische Handeln vermittelt.

WBK Kindesschutz und Schule

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
29. Oktober 2020 bis 30. Oktober 2020
Zielpublikum: 

Angesprochen sind Fachpersonen der Schule und der schulergänzenden Betreuung wie Schulsozialarbeitende, Lehrpersonen, Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Leitung Betreuung sowie Schulleitende und andere Interessierte im Kontext einer (Tages-)Schule, die ihre Handlungskompetenzen im Kindesschutz für den schulischen Alltag erweitern möchten.

Schulsozialarbeitende, Lehrpersonen und weitere Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen erleben im Schulalltag Situationen, in denen sie in ihrer Rolle mit kindesschutzrechtlichen Fragestellungen konfrontiert sind. Sie nehmen damit in der Prävention und Früherkennung eine zentrale Aufgabe im Kindesschutz wahr.

WBK Gespräche führen mit Kindern und Jugendlichen

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
3. November 2020 bis 17. November 2020
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit und verwandter Disziplinen, die in (teil-)stationären oder ambulanten Einrichtungen mit Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien arbeiten und sich in der Gesprächsführung weiterqualifizieren und ihr eigenes Gesprächsverhalten reflektieren möchten.

Das Führen von Gesprächen ist eine zentrale Aufgabe von Professionellen der Sozialen Arbeit. Die Art der Gesprächsführung kann entscheidend zum Erfolg oder Misserfolg einer Intervention beitragen. Gespräche mit Kindern und Jugendlichen stellen dabei eine besondere Herausforderung für Fachpersonen dar. Um erfolgreich mit Kindern und Jugendlichen kommunizieren zu können, muss man in der Lage sein, sich möglichst gut in deren Gedankenwelt und Entwicklungsstand hineinzuversetzen.

WBK Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
12. November 2020 bis 26. November 2020
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit und verwandter Disziplinen, die mit Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen oder deren Eltern im Rahmen von (teil-)stationären (z.B. Heim, Hort) oder ambulanten Angeboten (z.B. Schule, Beratungsstellen) arbeiten und ihr Wissen vertiefen möchten. Der Kurs richtet sich auch an Fachpersonen, die sich zukünftig für dieses Thema qualifizieren möchten.

Immer mehr Kinder und Jugendliche werden als psychisch krank diagnostiziert und teilweise medikamentös behandelt. Kinder und Jugendliche mit psychischen Auffälligkeiten und psychiatrischen Diagnosen stellen Fachpersonen der Sozialen Arbeit aber auch Lehr- und Betreuungspersonen und Eltern vor grosse Herausforderungen. In diesem Kurs werden ausgewählte und häufige psychische Störungsbilder beschrieben und deren Ursachen und Behandlungsformen thematisiert.