WBK Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Schule (2020)

Ort: 
ZHAW, Departement Soziale Arbeit, Hochschulcampus Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
Donnerstag, 6. Februar 2020 bis Freitag, 6. März 2020
Zielpublikum: 

Angesprochen sind Fachpersonen der Sozialen Arbeit und der Schule (Schulsozialarbeit, Fachpersonen der ausserunterrichtlichen Betreuung, Lehrpersonen, Schulleitungen), die ihre fachliche Qualifikation für die interdisziplinäre Zusammenarbeit erweitern wollen.

Inhalt: 

Der Kurs vermittelt den (möglichst interdisziplinär zusammengesetzten) Kursteilnehmenden Grundlagenwissen zu Einflussfaktoren, Gelingensbedingungen und Besonderheiten in der interdisziplinären Zusammenarbeit im schulischen Kontext. Reflexionssequenzen unterstützen den Transfer der vermittelten Inhalte in die eigene Berufspraxis.

  • Eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation besteht darin, die eigene fachliche Expertise nachvollziehbar darstellen und andere professionelle Blickwinkel einbeziehen zu können. Die Teilnehmenden setzen sich deshalb mit den (gesetzlichen) Aufträgen der verschiedenen Berufsgruppen sowie deren fachlichen Grundhaltungen und Kompetenzen auseinander (z.B. Gesprächsführung, Arbeit mit Eltern und Gruppen, Gestaltung von Bildungsprozessen, Stärkung von Sozialkompetenzen).
  • Ausgehend von Herausforderungen im schulischen Alltag (z.B. Unterrichtsstörungen, Schulabsentismus oder schwierige Gruppendynamiken) diskutieren die Teilnehmenden die Handlungsoptionen je Berufsgruppe sowie die Zuständigkeiten, Formen und Gefässe der interdisziplinären Kooperation.
Durchführung: 

Sabina Berger

Serafina Schelker