WBK Arbeiten mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen (2020)

Ort: 
Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Datum: 
Freitag, 11. September 2020 bis Samstag, 19. September 2020
Zielpublikum: 

Fachpersonen der Sozialen Arbeit oder verwandter Disziplinen, die in stationären Einrichtungen oder anderen Settings mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen bzw. deren Familien beruflich (weiter)qualifizieren oder sich auf dieses Thema spezialisieren möchten.

Inhalt: 

Kinder und Jugendliche, die in (teil-)stationären Einrichtungen oder Pflegefamilien betreut werden, haben oft Traumatisierungen erfahren. Traumatisierte Kinder sind aber teilweise auch in regulären Settings wie Schulen, Krippen, Horten oder Freizeitangeboten anzutreffen. In diesem Weiterbildungskurs werden Kenntnisse über die Hintergründe und Auswirkungen von Traumatisierungen und hilfreiche Methoden für das pädagogische Handeln vermittelt.

Durchführung: 

ZHAW, Departement Soziale Arbeit

  • Marita Brümmer, Video-Home-Trainerin, Eylarduswerk, Bad Bentheim Deutschland
  • Barbara Los-Schneider, lic. phil. I, Dozentin ZHAW, Leiterin MAS Kinder- und Jugendhilfe