Kurs Kindeswohlgefährdung erkennen und angemessen handeln (2019)

Ort: 
Berner Fachhochschule, Soziale Arbeit, Weiterbildung, Schwarztorstrasse 48
Datum: 
Mittwoch, 20. November 2019 bis Donnerstag, 21. November 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen im Sozialbereich, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, insbesondere in den Bereichen Schulsozialarbeit, Opferhilfe, Jugendarbeit, Beratungsstellen für Familien und Jugendliche sowie weitere interessierte Personen

Inhalt: 
  • Sie verfügen über Fachwissen und methodische Ansätze um Gefährdungen von Kindern möglichst früh, situationsangemessen und kindesgerecht, d.h. dem Bedarf und den Interessen des Kindes entsprechend, zu erkennen.
  • Sie haben einen Überblick über das System des Kindesschutzes, inkl. der Opferhilfe.
  • Sie kennen Ihre Rolle bei Fragen von Kindeswohlgefährdungen und sind in der Lage, Aufträge zu klären.
  • Sie fühlen sich in der konkreten Arbeit sicher bei der Entscheidung, ob eine Gefährdungsmeldung zum Schutz des Kindes an die Kindesschutzbehörde eingereicht werden soll.
Durchführung: 
  • Prof. Andrea Hauri, Sozialarbeiterin FH, M.A. Soziologie, Dozentin Berner Fachhochschule
  • Dr. med. Ulrich Lips, ehemaliger Leiter Kinderschutzgruppe und Opferberatungsstelle Universität Kinderspital Zürich
  • Prof. Marco Zingaro, Rechtsanwalt, Dozent Berner Fachhochschule