Kindesschutz in der Schulsozialarbeit (2020)

Ort: 
Berner Fachhochschule, Soziale Arbeit, Weiterbildung, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Datum: 
Donnerstag, 5. März 2020 bis Mittwoch, 25. März 2020
Zielpublikum: 

Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter sowie weitere interessierte Personen.

Inhalt: 

Die Schulsozialarbeit hat eine zentrale Funktion bei Fragen zu möglichen Kindeswohlgefährdungen innerhalb der Schule. Entsprechend sind Beratung, Früherkennung und richtiges Intervenieren im Kindesschutz zentrale Aufgaben der Schulsozialarbeit. Eine klare Aufgabenteilung innerhalb der Schule und eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen (Spezial-)Lehrpersonen, Schulleitung und Schulsozialarbeit sind Voraussetzung für einen wirksamen Schutz betroffener Kinder sowie einer guten Zusammenarbeit mit deren Eltern. Der Kurs beinhaltet die Vermittlung von Fachwissen, das Kennenlernen von Praxisinstrumenten, Rollenklärung und Coaching.

Ausbildungsziel

  • Sie verfügen über Fachwissen zum Kindeswohl und kennen methodische Ansätze zur Früherkennung von Kindeswohlgefährdungen.
  • Sie kennen das System sowie die rechtlichen Grundlagen des Kindesschutzes.
  • Sie kennen die Rolle der Schulsozialarbeit bei Kindeswohlfragen innerhalb der Schule und können wirkungsvoll mit der Kindesschutzbehörde sowie anderen externen Institutionen zusammenarbeiten.
  • Sie sind in der Lage, in Ihrem Arbeitsalltag Gefährdungen von Kindern möglichst früh, angemessen und kindesgerecht zu erkennen.
  • Sie fühlen sich in der Arbeit kompetent bei der Beratung von Kindern und Eltern sowie Lehrpersonen bei Kindeswohlfragen.
Durchführung: 
  • Sandra Geissler, Sozialarbeiterin FH, Leiterin Schulsozialarbeit Stadt Bern
  • Andrea Hauri, Sozialarbeiterin FH, Soziologin M.A., Dozentin und Studienleiterin Berner Fachhochschule