Anhörung

Anhörung - jetzt redest du!

Wenn sich deine Eltern nicht darüber einigen können, bei wem du leben und bei wem du die Wochenenden oder Ferien verbringen sollst, dann bestimmt dies das Gericht.

Bevor jedoch etwas entschieden wird, will das Gericht erst deine Meinung dazu kennen. Eine Richterin oder ein Richter wird dich einladen und dich fragen, wie du dich fühlst und was du am liebsten möchtest. Dies nennt man eine richterliche Anhörung. Das klingt zwar etwas beängstigend, doch viele Kinder und Jugendliche finden es gut, dem Gericht ihre Meinung sagen zu können. Auch wenn die Richter nicht immer genau so entscheiden können, wie du das am liebsten hättest, ist es doch wichtig, dass das Gericht deine Wünsche kennt. Es hilft den Richtern dabei, die beste Lösung für dich und deine Eltern zu finden.

Hast du Fragen vor oder auch nach einer Anhörung? Ruf uns an!

Für Kinder und Jugendliche gibt es Broschüren mit vielen guten Erklärungen zur Kindesanhörung.
Du findest sie unter folgenden Links:
 

Informationen zur Kindesanhörung für Kinder ab 5 Jahren

Informationen zur Kindesanhörung für Kinder ab 9 Jahren

Informationen zur Kindesanhörung für Kinder ab 13 Jahren

 

Es gibt auch einen Ratgeber für Eltern, damit sie sich über die Kindesanhörung informieren können. So können sie dich besser unterstützen. Hier ist der Link: