Unabhängigkeit

Unabhängigkeit von Kinderanwaltschaft Schweiz

Kinderanwaltschaft Schweiz setzt sich ausschliesslich für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in gerichtlichen und verwaltungsrechtlichen Verfahren ein. Damit diese Aufgabe umfassend wahrgenommen werden kann, sind wir nur den Kindern und Jugendlichen verpflichtet. Die Unabhängigkeit gegenüber allen Anspruchsgruppen, wie Behörden und Gerichten, Kinderanwält/innen, Bund und Kantonen, ist zentral.


Kinderanwaltschaft Schweiz verfolgt ausschliesslich gemeinnützige Zwecke, ist unabhängig, überkonfessionell, parteipolitisch neutral und nicht gewinnorientiert.

Unabhängigkeit von Kinderanwält/innen

Durch Kinderanwaltschaft Schweiz zertifizierte Kinderanwält/innen prüfen vor der Übernahme eines Mandats, ob die Unabhängigkeit zur Ausübung des Mandates gegeben ist. Unabhängigkeit bedeutet insbesondere, dass sie im Umfeld des vertretenen Kindes keiner anderen Person oder Institution verpflichtet sind. Im Amt stehende Mitglieder und Angestellte einer Behörde oder einer privaten oder öffentlich-rechtlichen Kindesschutzinstitution können nur ausserhalb des jeweiligen Kantons ein Mandat übernehmen. Dies ist des Weiteren nur dann möglich, wenn die jeweilige Behörde oder Institution aktuell oder in der Vergangenheit nicht bereits mit dem Kind oder dessen Umfeld befasst war.