FS Mit Kindern reden I (rechtliche und methodische Rahmenbedingungen)

Ort: 
Hochschule für Soziale Arbeit, Luzern
Datum: 
Dienstag, 7. Mai 2019 bis Mittwoch, 8. Mai 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen, die mit Kindern reden, insbesondere Beistände und Beiständinnen, Abklärer und Abklärerinnen, Mitglieder von Kindesschutzbehörden und Gerichten, Rechtsvertreter/innen für Kinder und Jugendliche, Mitarbeitende von Sozialdiensten, professionelle Schulbehörden.

Inhalt: 

Das Fachseminar thematisiert die rechtlichen und methodischen Rahmenbedingungen für Gespräche mit Kindern sowie weitere Möglichkeiten des Einbezugs.

 

  • Gesetzliche Grundlagen/Gerichtsurteile und Folgerungen für die Praxis
  • Spannungsfeld Kinderrechte – Kindeswohl – Kindesinteressen und Konsequenzen
  • Wann soll/muss und wann (noch) nicht mit einem Kind gesprochen werden?
  • Aus verschiedenen fachlichen Rollen die Kinderorientierte auswählen
  • Ziele für Gespräche mit Kindern
  • Zugang zu Kindern schaffen: Sprache, Haltung, Ressourcenblick (Basic-Werkzeuge)
  • Kinderorientierung installieren, wenn Reden nicht möglich oder sinnvoll ist
  • Besonderheiten von Gesprächen mit Kindern in Anwesenheit der Eltern, im Rahmen von Standortbestimmungen usw.
  • Was tun, wenn Kinder nicht frei reden können (Triangulation)
  • Bearbeitung von Fragen der Teilnehmenden aus ihrer Praxis
Durchführung: 

Studienleitung: Prof. Diana Wider

Studienleitung (Extern): Daniel Pfister-Wiederkehr