Fachkurs Kindesschutz für Fachkräfte in der frühen Kindheit

Ort: 
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Datum: 
Freitag, 14. September 2018 bis Samstag, 27. April 2019
Zielpublikum: 

Fachpersonen, die mit schwangeren Frauen sowie  Säuglingen und Kleinkindern oder deren Eltern arbeiten wie z.B. Hebammen, Mütter- und Väterberaterinnen, heilpädagogische Früherzieherinnen und Früherzieher, Logopädinnen und Logopäden

Inhalt: 

 

  • Gesetzliche Grundlagen des zivilrechtlichen Kindesschutzes, der Behördenorganisation und des Kindesschutzverfahrens
  • Formen von Kindeswohlgefährdungen sowie Risiko- und Schutzfaktoren spezifisch in der frühen Kindheit
  • konkretes Vorgehen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
  • Instrumente zur Früherkennung von Kindeswohlgefährdungen für Fachkräfte der frühen Kindheit
  • Auftragsklärung
  • Ressourcenorientierung in der Arbeit mit Eltern
  • Reflexion und Einüben der Gesprächsführung mit Eltern in Gefährdungssituationen
  • Fallwerkstatt
 
Durchführung: 

Dieser Fachkurs ist ein Teil von CAS Methodische Vertiefung für den Kindesschutz

Studienleitung:

- Regina Jenzer, dipl. Sozialarbeiterin MSc, wissenschaftliche Mitarbeiterin
 

Dozierende:

- Prof. Marco Zingaro, Rechtsanwalt, Dozent BFH, Redaktor Zeitschrift für Kindes- und Erwachsenenschutz ZKE

- Regina Jenzer, wissenschaftliche Mitarbeiterin

- Marie-Tony Walpen, Pädagogin lic.phil., Supervisorin BSO

- Externer Gastreferent oder eine externe Gastreferentin